Einer für alle, alle für einen

Teamtraining für die fünften Klassen der Anne-Frank-Schule

FRITZLAR. Ihre Teamfähigkeit trainierten die Fünftklässler der Anne-Frank-Schule gemeinsam mit ihren Klassenlehrern und dem Schulsozialarbeiter unter dem Motto „Wir gewinnt“ in der ehemaligen Jugendherberge Falkenberg.

Die Schülerinnen und Schüler nahmen an einem Projekttag über die „Kunst des Zusammenlebens“ teil, der von den Erlebnispädagogen des Vereins Anorak 21 angeleitet und finanziell vom Förderverein der Anne-Frank-Schule unterstützt wurde.

Schüler und Lehrer profitierten von dem Training, weil die Übungen und Spiele zu einem gesunden und sozialen Klassenklima führen und die sozialen Kompetenzen gefördert werden.
Ziel war es zu erkennen, wie man als Klassengemeinschaft gemeinsam an einem Strang ziehen muss, um ein bestimmtes Ziel zu erreichen. Wie erfolgreich man als Gruppe sein kann, wenn man bei Konflikten oder besonderen Anforderungen als Team gemeinsam lösungsorientiert handelt und wertschätzend miteinander umgeht, das wird beim Teamtraining erfahrbar.

Falkenberg1
Bei den Übungen auf dem Niederseilparcours, beim gemeinsamen Bau einer Kugelbahn oder „auf der winzigen Insel“ erlebten sich die Schüler hautnah in vielerlei Situationen als Team. Den einzelnen Übungs- und Spielphasen folgten stets Reflexionsphasen, in denen die Teamer mit den Schülern das zuvor Erlebte aufarbeiteten.
Falkenberg2
Abschließend wurde gemeinsam eine Nudelpfanne am Lagerfeuer zubereitet und zusammen gegessen.
Am Nachmittag fuhren die Schülerinnen und Schüler mit dem Bus zurück nach Fritzlar, wo die Erkenntnisse des Projekttages in den Unterricht einfließen werden.