Schule ohne Rassismus-Schule mit Courage
Wir engagieren uns für andere!

Am 13.7.2016 veranstaltet die Anne-Frank-Schule einen Spendenlauf. Dieser läuft im Rahmen des Projektes „Schule ohne FrJuRassismus-Schule mit Courage“. Deutschlandweit gehören diesem Netzwerk knapp 1800 Schulen an, die von über einer Millionen Schülerinnen und Schülern besucht werden. Auch die Anne-Frank-Schule ist Teil dieses Netzwerkes.
Die Schulen bzw. die Schülerinnen und Schüler sollen „Botschafter der Toleranz“ sein. Es geht darum sich gesellschaftlich zu engagieren und den Unterricht und das Zusammenleben so zu gestalten, dass Vorurteile überwunden und Unterschiede akzeptiert werden. Hierbei geht es nicht nur um den klassischen Rechtsextremismus, sondern auch um die Diskriminierung von Menschen aufgrund ihres Glaubens, ihrer sexuellen Orientierung, aufgrund von Behinderungen oder wegen ihres gesellschaftlichen Standes.
Aus diesem Grund werden 50% der Einnahmen aus dem Spendenlauf dem Fritzlarer Mach-mit-Treff gespendet. Der Verein wird das Geld für die Kinder- und Jugendarbeit verwenden. Die anderen 50% werden für die pädagogische Arbeit der Anne-Frank-Schule genutzt, damit wir gemeinsam weiter an einer Schule der Vielfalt, ohne Vorurteile, arbeiten können.